SmellFighter Geruchsreduktion

SmellFIGHTER ist eine Add-on-Technologie für das JH Gülleansäuerungssystem, die Gerüche aus Schweineställen mit bis zu 55% reduzieren.

4f1d398b26811bf588419d49705c8fcd

Technologie

Durch einen relativ einfachen mechanischen Prozess reduziert die Technologie den Geruch von Schweineställen erheblich. Mit vielen zusätzlichen Vorteilen und der Tatsache, dass die Technologie weniger kostspielig ist als Luftreinigung, ist eine gute Nachricht für die vielen Besitzer von Schweinebetrieben, die expandieren wollen, aber durch Geruchsreduzierungsanforderungen in Frage gestellt werden.

Der SmellFighter separiert die feste Fraktionen der Gülle aus, so dass nur die Flüssigkeit zurück in den Stall gepumpt wird. Das Verfahren reduziert den Geruch vom Stall und Lagerbehältern deutlich. Die festen Fraktionen können als Bodenverbesserung eingesetzt oder in eine Biogasanlage zugeführt werden.

Vorteile

Der Vorteil des neuen SmellFighter-Systems – im Vergleich zu anderen geruchsmindernden Lösungen wie der Etablierung von Luftreinigern, die oft eine Rekonstruktion des Daches auf dem Stall erfordern – ist, dass die Technologie eine viel günstigere, effizientere und umweltfreundlichere Lösung ist. Das System hat sehr niedrige Betriebskosten.

Angesäuerte Gülle ist homogener und einfacher zu handhaben und einigt sich hervorrangend für Separation. Die Verwendung der SmellFighter-Add-on-Technologie wirkt sich auch positiv auf das JH Gülleansäuerungsanlage aus, die weniger Energie und weniger Schwefelsäuren benötigt, um den pH-Wert der Gülle zu senken. Das ausseparieren der Feststoffe von der Gülle bedeutet praktisch keine Gülle-Verstopfen mehr im Stall, d.h. ein vollautomatisches Güllesystem im Stall!

Installation

SmellFighter kann in fast jeder Art von Schweinebetrieben angewendet werden, die mit Spaltenboden und Vakuum-Systeme für Gülleansäuerung ausgelegt sind.

Teste

Die Anlage wird in vollem Umfang von 2015 bis 2016 in einer Schweineproduktion mit 6.500 Einheiten in Zusammenarbeit mit dem dänischen Forschungszentrum für Schweineproduktion (VSP) getestet. Der Abschlussbericht ist bis 2016/2017 erwartet.