Ammoniakemissionen von Lagunen reduzieren

In der Anlage JHacidificationNH4+ für Lagunen wird Gülle Schwefelsäure zugemischt um den pH-Wert von normalerweise über 7 auf ca. 5-6 zu senken. Beim senken der pH-Wert wird der Ammoniakteil der Gülle in Ammonium umwandelt. Ammonium kann nicht verdampfen, und deswegen werden weniger klimawirksamer Gase ausgestoßen:

  1. während Lagerung in Lagune
  2. bei der Ausbringung der Gülle aufs Feld

Behandlungsprozess

Die Gülle wird automatisch vom Stall in einem Prozessbehälter ausgeschleust und mit Schwefelsäure vom Säurebehälter gemischt. Die behandelte Gülle wird danach direkt in die Lagune gepumpt um hier die Ausgasung von Ammoniak zu reduzieren. Der Säurebehälter wird auf einem Betonfundament platziert und Poller werden einbetoniert um Kollisionen mit dem Behälter zu vermeiden.